News
Werbung

ADVA Optical: Das sollten sich Anleger nicht entgehen lassen

| Quelle: DER AKTIONÄR
Den „Startschuss für eine Kursrallye“ hat DER AKTIONÄR bei ADVA bereits am 8. Januar bei der Vorlage der Eckdaten für 2020 und dem Ausblick auf das laufende Jahr ausgemacht. Die Aktie hat seitdem in der Spitze knapp 50 Prozent zugelegt. Es gibt gute Gründe, warum die Aktie nach der jüngsten Konsolidierung in Kürze wieder Fahrt aufnehmen sollte.Am morgigen Donnerstag (22.April) stehen bei ADVA die Zahlen für das erste Quartal 2021 auf der Agenda. Der Vorstand erwartet Umsatzerlöse zwischen 143 Millionen und 148 Millionen Euro sowie ein Proforma Betriebsergebnis zwischen 7,0 und 9,0 Prozent vom Umsatz. Diese Planvorgaben dürfte die Gesellschaft erreicht haben. Im Gesamtjahr rechnet ADVA mit Umsätzen zwischen 580 Millionen und 610 Millionen Euro (Vorjahr: 565 Millionen Euro) sowie einem Proforma Betriebsergebnis zwischen 6,0 und 9,0 Prozent vom Umsatz. Auch diese Prognose ist nicht zu ambitioniert.

Michael Schröder



https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/adva-optical-das-sollten-sich-anleger-nicht-entgehen-lassen-20229201.html?feed=U5I9FW7jwU2_r2PJ6JKPgw
Im Artikel erwähnt
Werbung