NewsFinanzmarkt
Werbung

Aktien Schweiz erneut mit Gewinnen - US-Inflationsdaten stützen

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
ZÜRICH (Dow Jones)--Die positive Tendenz am schweizerischen Aktienmarkt hat sich auch zur Wochenmitte fortgesetzt und den SMI erneut auf ein Rekordhoch geführt. Dabei sorgten vor allem die mit Spannung erwarteten US-Verbraucherpreise für Erleichterung. Diese sind zwar im Juli wie erwartet um 0,5 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen. Im Kern fiel der Anstieg mit 0,3 Prozent jedoch etwas niedriger als die Schätzung von 0,4 Prozent aus. Die Daten nehmen somit etwas Druck von der US-Notenbank, die geldpolitischen Zügel bald anzuziehen angesichts der existierenden Inflationsgefahren.

Nach Einschätzung von QC Partners wird die Fed aber nicht darum herumkommen, entweder bereits bei der Notenbanker-Tagung in Jackson Hole oder zumindest im Rahmen einer ihrer nächsten Sitzungen einen Zeitplan für die Rückführung der monatlichen Anleihenkäufe zu kommunizieren.

Der SMI verbesserte sich um 0,2 Prozent auf 12.388 Punkte. Das neue Rekordhoch liegt bei 12.426 Punkten. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 13 Kursgewinner und sieben -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 23,17 (zuvor: 22,69) Millionen Aktien.

Bei den Einzelwerten waren erneut die defensiven Index-Schwergewichte Roche, Novartis und Nestle gesucht, die um bis zu 0,7 Prozent zulegten. ABB kletterten ebenfalls um 0,7 Prozent und Holcim waren mit einem Aufschlag von 0,8 Prozent Tagesgewinner.

Für die Aktien von Swiss Steel ging es um 4,7 Prozent nach oben. Das Unternehmen hat im zweiten Quartal dank einer anziehenden Nachfrage wieder den Sprung in die Gewinnzone geschafft.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/cln

END) Dow Jones Newswires

August 11, 2021 11:43 ET (15:43 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung