NewsFinanzmarkt
Werbung

Aktien Schweiz gehen etwas fester ins Wochenende

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
ZÜRICH (Dow Jones)--Der schweizerische Aktienmarkt hat den Handel am Freitag mit leichten Kursgewinnen beendet. Im Fokus stand erneut die laufende Berichtssaison. Unsicherheiten über die regulatorischen Eingriffe in China und andauernde Sorgen über die globale Entwicklung der Weltwirtschaft drückten indessen etwas auf die Stimmung.

Der SMI gewann 0,2 Prozent auf 12.117 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich zwölf Kursverlierer und acht -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 36,61 (zuvor: 40,09) Millionen Aktien.

Gestützt wurde der SMI vom Index-Schwergewicht Nestle (+1,0%). Der Lebensmittelkonzern hatte am Donnerstag Zahlen für die erste Jahreshälfte vorgelegt und über einen gesteigerten Gewinn berichtet. Zudem wurde die Umsatzprognose für das Gesamtjahr angehoben. Auch die beiden Pharmariesen Novartis und Roche waren gefragt. Die Titel rückten um 0,4 bzw. 0,8 Prozent nach oben. Tagessieger waren Lonza mit Aufschlägen von 1,8 Prozent.

Die Swiss Re AG hat in der ersten Jahreshälfte wieder einen Gewinn erwirtschaftet und erwartet, dass die Verluste im Zusammenhang mit dem Coronavirus dank Impfkampagnen in den kommenden Quartalen abnehmen werden. Die Aktie gab dennoch deutlich um 3,2 Prozent nach. Anleger dürften hier aufgelaufene Gewinne mitgenommen haben.

Auch andere Werte aus dem Sektor hatten etwas das Nachsehen. So gaben Zurich Insurance 0,4 Prozent nach und Swiss Life 0,3 Prozent. Credit Suisse schlossen nahezu unverändert, nachdem die Aktie am Vortag nach Zahlenvorlage deutliche Abschläge hinnehmen musste.

Auch Holcim (-1,2%) hat Einblicke in seine Bücher gewährt. Der Baustoffkonzern wird nach einem guten ersten Halbjahr optimistischer für das laufende Geschäftsjahr. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich die Wachstumsdynamik in allen Regionen fortsetzt und ab dem zweiten Halbjahr 2021 durch verschiedene Konjunkturprogramme unterstützt wird. Auch hier dürften die Anleger zum Monatsende Gewinne eingestrichen haben.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err/cln

END) Dow Jones Newswires

July 30, 2021 11:55 ET (15:55 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung