NewsFinanzmarkt
Werbung

Aktien Schweiz moderat fester - Nestle und Credit Suisse belasten

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
ZÜRICH (Dow Jones)--Der schweizerische Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit einem leichten Plus beendet. Im Fokus stand die laufende Berichtssaison. Belastet wurde der SMI von Nestle und Credit Suisse.

Der SMI gewann 0,1 Prozent auf 12.087 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 12 Kursgewinner und 6 -verlierer gegenüber, unverändert schlossen Zurich Insurance und Roche. Umgesetzt wurden 40,09 (zuvor: 21,75) Millionen Aktien.

Die Aktie des Index-Schwergewichts Nestle hat 0,4 Prozent nachgegeben. Hier dürften Anleger wohl aufgelaufene Gewinne mitgenommen haben, nachdem die Aktie einen guten Lauf hatte. Der Lebensmittelkonzern hat seinen Gewinn in der ersten Jahreshälfte gesteigert und hebt die Umsatzprognose für das Gesamtjahr an.

Einblicke in die Bücher hat auch Credit Suisse gewährt. Die Großbank hat im zweiten Quartal zwar wieder schwarze Zahlen geschrieben, diese fielen allerdings niedriger aus als erwartet. Der Zusammenbruch des US-Hedgefonds Archegos Ende März hat das Ergebnis noch einmal mit 594 Millionen Schweizer Franken belastet. Zudem beeinträchtigte ein deutlich höherer Steuersatz den Gewinn. Für die Aktie ging es daraufhin um 2,0 Prozent deutlich abwärts. Die Titel des Konkurrenten UBS waren hingegen bei den Anlegern gefragt. Die Aktie legte 1,7 Prozent zu und war damit zusammen mit Partners Group (+1,7%) Tagessieger.

Gut hielten sich auch Versicherungswerte. Swiss Re gewannen 0,9 Prozent, Swiss Life 0,5 Prozent. Zurich Insurance (unverändert) blieben indessen zurück. Holcim verbuchten ein Plus von 0,7 Prozent. Der Baustoffkonzern legt am Freitag Geschäftszahlen für das erste Halbjahr vor.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err/cln

END) Dow Jones Newswires

July 29, 2021 11:54 ET (15:54 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung