NewsFinanzmarkt
Werbung

Aktien Schweiz schließen auf Rekordniveau - ABB weiter fest

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
ZÜRICH (Dow Jones)--Abermals auf Rekordkurs ist die Börse in der Schweiz am Mittwoch gegangen - bestärkt durch positive US-Vorgaben des Vortages. Auf dem hohen Niveau waren aber nur noch kleine Gewinne drin. Die Stimmung bleibt freundlich für Aktien, weil die Liquidität groß ist und die Alternativen gering sind. Dennoch zeigten sich Anleger skeptisch, wie lange der Vormarsch der globalen Aktienmärkte im aktuellen Tempo noch anhalten wird. Eine fundamentale Stütze ist die gegenwärtige Stärke des Dollar, der von Zinserhöhungsfantasien profitiert.

Der SMI gewann 0,3 Prozent auf 12.600 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 16 Kursgewinner und vier -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 33,1 (zuvor: 32,23) Millionen Aktien. Die ABB-Aktie setzte ihre Rally fort und legte um weitere 1,2 Prozent zu. Seit dem Tief in der letzten Oktoberwoche hat die Aktie gut 11 Prozent gewonnen. Im laufenden Jahr beträgt das Kursplus 35 Prozent.

Aber auch ein Nachzügler wie Credit Suisse rückte kräftig vor, nämlich um 2,8 Prozent. Die Aktie krebst seit Jahresbeginn zweistellig im Minus, während Konkurrent UBS 38 Prozent gutgemacht hat und am Mittwoch 0,8 Prozent stieg.

Die Versicherer tendierten unauffällig, obwohl Swiss Re für die Branche ein fettes Wachstum prognostiziert. Bis zum nächsten Sommer sei mit weltweiten Prämien in Höhe von über 7 Billionen Dollar zu rechnen, so viel wie nie zuvor. Swiss Re (-0,1%), Zurich Insurance (unverändert) oder Swiss Life (-0,2%) zeigten sich unbeeindruckt.

Dagegen reagierten Lonza (+0,3%) leicht positiv auf erfreuliche Nachrichten. Die US-Biotechnologiefirma Bluejay Therapeutics hat die Schweizer mit der Produktion eines Heaptitis-B-Präparats beauftragt. Stärkster SMI-Wert waren Swisscom mit einem Plus von 2,5 Prozent.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/flf

END) Dow Jones Newswires

November 17, 2021 11:43 ET (16:43 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung