NewsFinanzmarkt
Werbung

Aktien Schweiz starten freundlich in den Mai

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
ZÜRICH (Dow Jones)--Der schweizerische Aktienmarkt hat am Montag freundlich geschlossen und damit eine zweitägige Durststrecke beendet. Positiv wurde das Zurückdrängen der dritten Coronawelle sowie die Impferfolge in vielen europäischen Staaten gewertet. Auch in der Schweiz nimmt die Impfkampagne deutlich Fahrt auf. Die leichten Abwärtsrevisionen der Einkaufsmanager-Indizes aus Deutschland, Frankreich und der Eurozone bremsten den Markt nicht. Die Daten sprächen nicht gegen den fest eingeplanten Konjunkturaufschwung, hieß es. Der SMI gewann 0,9 Prozent auf 11.119 Punkte. Alle 20 SMI-Werte schlossen im Plus. Umgesetzt wurden 29,43 (zuvor: 41,66) Millionen Aktien.

Die Aufschläge waren indes breit gestreut. Nichtsdestotrotz zeigten sich Aktien mit Bezug zum Gesundheitssektor besonders fest. So kletterten Lonza, Alcon und Sonova um bis zu 1,6 Prozent. Die defensiven Schwergewichte aus dem Pharmabereich Novartis und Roche legten um 0,8 bzw. 1,4 Prozent zu. Die deutsche BASF und die Novartis-Tochter Sandoz investieren in den Campus Kundl/Schaftenau in Österreich. Novartis meldete zudem erfolgreiche Studienergebnisse.

Konjunkturzykliker legten in etwa in Einklang mit dem Gesamtmarkt zu. So kletterten ABB und Lafargeholcim um jeweils 0,9 Prozent. Ähnlich war es auch bei den Finanzwerten wie Credit Suisse (+0,8%), UBS (+0,6%) oder Zurich Insurance (+1,1%). Schwächste Werte waren Nestle und Swisscom mit jeweils plus 0,3 Prozent.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/flf

END) Dow Jones Newswires

May 03, 2021 12:10 ET (16:10 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung