NewsFinanzmarkt
Werbung

Beiersdorf: Klebstoff und Tesa halten den Laden zusammen

| Quelle: finanztreff

Beiersdorf ist dank der Klebstoffsparte rund um Tesa im ersten Quartal deutlich stärker gewachsen als erwartet. Der MDAX-Aktie gibt diese Nachricht am Mittwochnachmittag einen kräftigen Impuls.

Vorläufigen Zahlen zufolge stiegen die Umsätze in den ersten drei Monaten insgesamt organisch um 6,3 Prozent auf 1,945 Milliarden Euro. Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe sind dabei herausgerechnet. Im Vorjahr hatten die Umsätze bei 1,91 Milliarden Euro gelegen.

Während das Hautpflegegeschäft des Nivea-Herstellers organisch um 2,7 Prozent zulegte, verbesserte sich das Klebstoffgeschäft dank einer robusten Nachfrage der Elektronik- und der Autoindustrie um 23,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Konsumgüter- und Kosmetikkonzern hat damit die Markterwartungen deutlich übertroffen.

Die Jahresprognose behielt Beiersdorf dennoch bei und begründete dies mit den Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Für 2021 erwartet der Konzern unter anderem ein positives Umsatzwachstum in beiden Unternehmensbereichen sowie auf Konzernebene. Am 28. April will Beiersdorf die detaillierten Zahlen vorlegen.

Das macht die Aktie von Beiersdorf

Die Aktien von Beiersdorf +0,37% haben am Mittwoch nach vorgelegten Umsatzzahlen zum ersten Quartal frischen Schwung erhalten. Sie gewannen am Nachmittag im kaum veränderten MDAX -0,07% 2,3 Prozent auf 91,34 Euro.

Mit Material von dpaAFX.
Im Artikel erwähnt
Werbung