NewsFinanzmarkt
Werbung

Bitcoin steigt wieder über 50 000 US-Dollar

| Quelle: dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Digitalwährung Bitcoin nimmt wieder Fahrt auf. Am Mittwoch stieg der Kurs der bekanntesten Kryptowährung über die Marke von 50 000 US-Dollar. Im Hoch wurden auf der Handelsplattform Bitstamp 52 652 Dollar erzielt. Das ist deutlich mehr als der Kurs der vergangenen Tage. Das Rekordhoch, das Mitte Februar bei mit 58 354 Dollar markiert wurde, liegt aber noch einige Tausend Dollar entfernt.

In den vergangenen Monaten hatten Bitcoin und einige andere Internetwährungen einen wilden Kursanstieg hingelegt. Noch im Herbst war ein Bitcoin gerade mal 10 000 Dollar wert gewesen, dann ging es steil nach oben. Als Hauptgrund gilt das steigende Interesse von Unternehmen und langfristig orientierten Investoren. Als Paradebeispiele gelten der schillernde Milliardär Elon Musk und der Elektroautohersteller Tesla. Aber auch andere Unternehmen, nicht zuletzt aus der Finanzszene, interessieren sich zunehmend für Digitalanlagen.

Ungeachtet dessen haftet Bitcoin & Co. nach wie vor ein zweifelhafter Ruf an. Digitalwährungen stehen im Verruf, auch für illegale Aktivitäten verwendet zu werden. Außerdem ist der Energieaufwand für die Herstellung (Mining) teils immens, was gerade in Zeiten von Klimawende und nachhaltiger Geldanlage ein erheblicher Malus ist. Bekannt sind Kryptowerte auch für ihre teils erratischen Kursschwankungen, die sie in den Augen vieler Kritiker als Zahlungsmittel und Geldanlage disqualifizieren./bgf/jsl/men


Quelle: dpa-AFX
Im Artikel erwähnt
Werbung