News
Werbung

Commerzbank nach Rücksetzer: So geht es weiter

| Quelle: DER AKTIONÄR
Die Commerzbank-Aktie hat sich zuletzt gut erholen können. Aber auch die weitestgehend positiv verlaufene Berichtssession der US-Banken konnte für keine weiteren Impulse sorgen. In dieser Woche folgte schließlich eine deutliche Korrekturbewegung. Anleger sollten sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen lassen und achten weiterhin auf diese Marken.Mitte September sah es bei der Commerzbank-Aktie noch gefährlich aus. Sie hatte den Kampf um die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie bei rund 5,60 Euro verloren und fiel an die mehrfach angelaufene Unterstützung an der 5-Euro-Marke zurück. Diese konnte der Titel aber erfolgreich testen und setzte daraufhin zu einem Rebound an.Innerhalb der darauffolgenden vier Wochen kletterte der Wert über 25 Prozent nach oben. Anfang dieser Woche zeigte sich die Aktie jedoch stark überkauft und korrigierte am Mittwoch um knapp sechs Prozent. Dabei setzte sie an die Unterstützungszone zurück, die sich an den Zwischenhochs bei 5,97 und 6,08 Euro aufspannt. Solange diese Zone nicht unterschritten wird, ist die Wahrscheinlichkeit auf eine anhaltende Aufwärtsbewegung recht hoch. Das nächste Etappenziel liegt dann am Mehrfachhoch bei rund 6,85 Euro.

Timo Nützel



https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/commerzbank-nach-ruecksetzer-so-geht-es-weiter--20239092.html?feed=U5I9FW7jwU2_r2PJ6JKPgw
Im Artikel erwähnt
Werbung