NewsFinanzmarkt
Werbung

Covestro: Nur keine Panik

| Quelle: finanztreff

Manche Anleger fragen sich angesichts des Kursabschlags bei der Covestro-Aktie<DE0006062144> – was ist da los? Gut fünf Prozent stürzt der Chemie-Wert am Montag-Vormittag ab und ist damit Schlusslicht im Dax. Der Grund für den Kursrückgang ist jedoch harmlos: Covestro wird heute ex-Dividende gehandelt. Rechnet man den Abschlag in Höhe von 2,40 Euro heraus, würde die Aktie auf Freitagsniveau notieren.

Nach der Bekräftigung der Jahresziele durch Covestro hatte der Aktienkurs des Chemiekonzerns zuletzt kräftig zugelegt. In der vergangenen Woche gehörten sie zu den größeren Gewinnern aller 102 im HDax gelisteten deutschen Aktien. Nach anfänglichen Verlusten verteuerten sich die Papiere am Freitag zeitweise bis auf 55,78 Euro – der höchste Stand seit November.

Die Konsensschätzungen für die kommenden Quartale für Covestro seien nach wie vor niedrig, sagte ein Händler. Auch die Annahme eines Endes der Handelskonflikte, das die Nachfrage und mithin auch die Preise stützen dürfte, sorgte für Kauflaune. Dies spiegele die starke Kurserholung seit Jahresbeginn wider, sagte der Händler. So habe sich der europäische Chemiesektor seitdem um fast 17 Prozent nach oben gearbeitet. 

Mit Material von dpa-AFX

Sechs-Monats-Chart Covestro (in Euro)
Im Artikel erwähnt
Werbung