NewsFinanzmarkt
Werbung

Darum steht MTU heute an der DAX-Spitze

| Quelle: finanztreff

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Aktien von MTU nach den jüngsten Kursverlusten von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Erholungspotenzial des Triebwerksbauers hänge zwar noch von der Geschwindigkeit der Normalisierung des zivilen Luftverkehrs und einer dann auch wieder steigenden Nachfrage nach Ersatzteilen ab, schrieb Analyst Zafar Khan in einer aktuellen Studie. Deshalb gebe es noch einige Unsicherheiten. Doch insgesamt sollte die Lage sich aber verbessern.

Die Aktien des Triebwerksbauers MTU -0,26% legen am Freitag-Vormittag zeitweise um fast zwei Prozent auf über 198 Euro zu. Die MTU-Papiere waren zuletzt - wie der Rest der Reisebranche und andere nahe Sektoren - im Zuge der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus unter Druck geraten.

Seit Mitte Juni fiel der MTU-Kurs ausgehend vom Post-Corona-Crash-Hoch von knapp 225 Euro um gut 13 Prozent. Bei einem unveränderten Kursziel von 225 Euro sieht Analyst Khan daher nun einer gute Chance und stufte die Aktien auf "Kaufen" hoch. (Mit Material von dpa-AFX) 

Sechs-Monats-Chart MTU Aero Engines (in Euro, Xetra)
Im Artikel erwähnt
Werbung