NewsFinanzmarkt
Werbung

Deutsche Post: Im neuen Jahr sogar noch besser

| Quelle: finanztreff

Eine starke Prognose des Deutsche-Post-Chefs Frank Appel und positive Analystenstudien treiben die Post-Aktie heute an die DAX-Spitze. Ein neues Rekordhoch rückt damit in greifbare Nähe.

CEO Appel rechnet nach einem Rekordjahr für 2021 mit noch besseren Geschäften für den Bonner Logistikkonzern. Er erwarte Rückenwind in allen fünf Geschäftsbereichen, sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post am Mittwoch in einer Telefonkonferenz.

"Wir werden 2021 eine fortgesetzte Erholung sehen." Die Konsumenten hätten sich an die durch die Corona-Pandemie bestimmte Lage gewöhnt und kauften wieder verstärkt ein. Neben dem Wachstum im Paketgeschäft und dem Expressgeschäft von DHL durch den Online-Handel dürften davon auch die Luft- und Seefracht und die Lieferkettenlogistik profitieren, schätzt Appel. Hinzu komme der Transport von Impfstoffen gegen das Coronavirus.

Analysten bleiben bullish

Rückenwind erhält die Aktie der Deutschen Post auch durch die Analystenstudien von Bernstein (Outperform – Ziel 50 Euro) und der Baader Bank (Add - Ziel 40 Euro).

Bernstein-Analyst Daniel Roeska zeigte sich nach den übertroffenen Erwartungen im Schlussquartal überrascht, dass 2021 noch besser werden solle als 2020. Seine Kollegen der Baader Bank sehen nach Wachstum bei Gewinn und Cashflow aufgrund eines herausragenden Volumenwachstums nun die Chance auf zusätzliche Ausschüttungen an die Aktionäre.

Das macht die Aktie der Deutschen Post

An der Börse kamen die Aussagen von Appel und die Analystenkommentare gut an. Die Post-Aktie ±0,00% legte am Morgen um 2,3 Prozent auf 42,82 Euro zu und war damit stärkster Wert im DAX.

Mit Material von dpaAFX.
Im Artikel erwähnt
Werbung