NewsFinanzmarkt
Werbung

Devisen: Euro fällt auf Tief seit einem Monat

| Quelle: dpa-AFX
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro +0,1840% hat am Freitag im späten US-Devisenhandel die Verluste ausgeweitet. Die triste Stimmung an den Aktienmärkten stützte die Weltleitwährung Dollar und belastete den Euro. In einem ruhigen Umfeld fiel die Gemeinschaftswährung zuletzt auf 1,1727 Dollar und markierte zwischenzeitlich den niedrigsten Stand seit einem Monat. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1780 (Donnerstag: 1,1763) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8489 (0,8501) Euro gekostet./bek/men


Quelle: dpa-AFX
Im Artikel erwähnt
Werbung