NewsFinanzmarkt
Werbung

Diese 6 Themen sind am Freitag für DAX-Anleger wichtig

| Quelle: finanztreff

Am letzten Handelstag mit 30 Indexwerten wird der DAX+0,05% am Freitag zunächst freundlich erwartet. Dabei dürfte das Börsenbarometer einen erneuten Anlauf in Richtung der hart umkämpften Hürde von 15.700 Punkten nehmen. Am Morgen wurde der deutsche Leitindex zeitweise 0,5 Prozent höher bei 15.733 Zähler gesehen. Für den EuroStoxx 50 +0,13% als Leitindex der Eurozone deutete sich zuletzt ein noch etwas stärkerer Zuwachs von 0,75 Prozent an.

In den beiden vergangenen Handelstagen war der deutsche Leitindex nach dem Sprung über die 15.700-er-Marke regelmäßig zurückgefallen, weil der Verkaufsdruck zunahm. Die Bilanz dieser Woche ist bisher ein sehr dünnes Kursplus. Konjunktur- und Inflationssorgen und die Unsicherheit über die weiteren Schritte der US-Notenbank Fed, die eine Drosselung ihrer milliardenschweren Anleihekäufe signalisiert hat, bremsen aktuell die Kauflust; nach Einschätzung der Helaba ist eine Dämpfung der lockeren Geldpolitik durch die US-Währungshüter aber am Markt bereits zu großen Teilen eingepreist. Folgende Themen könnten die Kursentwicklungen am Freitag beeinflussen:

1. Vorgaben aus den USA

Anfängliche Verluste haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag im späten Handel zum großen Teil wieder aufgeholt. Wie schon an den beiden vergangenen Tagen kamen Käufer an den Markt, als sich der Dow Jones Industrial +0,45% auf dem Weg nach unten der Marke von 34.500 Punkten näherte. Am Ende stand für den Leitindex ein moderates Minus von 0,2 Prozent auf 34.751 Zähler zu Buche. Börsianer sprachen von einem lethargischen Handel.

2. Vorgaben aus Asien 

In Asien haben sich die wichtigsten Aktienmärkte am Freitag nach der jüngsten Schwäche etwas erholt. In Tokio legte der japanische Leitindex Nikkei-225 kurz vor Handelsende um 0,5 Prozent zu. Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, gewann zuletzt 0,27 Prozent. Etwas höher waren die Gewinne in Hongkong. Dort stieg der Hang-Seng-Index +1,18% im späten Handel um 0,4 Prozent.

3. Ölpreise geben leicht nach

Die Ölpreise haben am Freitag im frühen Handel leicht nachgegeben. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 75,53 US-Dollar. Das waren 14 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel in ähnlichem Ausmaß auf 72,47 Dollar. Trotz der leichten Verluste rangieren die Ölpreise in der Nähe ihrer höchsten Stände seit Anfang August.

Belastet wurden die Ölnotierungen zuletzt durch den steigenden Dollar, der Erdöl für viele Investoren verteuert und so deren Nachfrage dämpft. Rohöl wird international in Dollar gehandelt, weshalb Wechselkurseffekte häufig von großer Bedeutung sind.

4. Konjunkturdaten 

Kurz vor dem Wochenende dürften die Auftragsbestände der Deutschen Wirtschaft im verarbeitenden Gewerbe für neue Impulse am deutschen Aktienmarkt sorgen. Zudem stehen in der Eurozone die EZB Leistungsbilanz für den Monat Juli, Zahlen zur Bauproduktion im Juli und die endgültigen August-Verbraucherpreise auf dem Programm. 

5. Unternehmensnews

Auf Unternehmensseite ist die Nachrichtenlage am Morgen dünn. Für Schlagzeilen sorgt die Commerzbank -1,52%. Hier gibt es einen Bericht im "Handelsblatt", wonach der Finanzinvestor Cerberus Interesse an den vom Bund gehaltenen Aktien zeigt. "Das dürfte die Fantasie der Investoren beflügeln", sagte ein Händler. Vorbörslich legten die Papiere auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss zuletzt um mehr als zwei Prozent zu. In den vergangenen Monaten hatte sich die Commerzbank-Aktie äußerst schwer getan, seit dem Zwischenhoch Anfang Juni hat das Papier mehr als ein Fünftel verloren.

Auch für Aktien der neu an der Börse gehandelten Conti-Abspaltung Vitesco +0,94% ging es am Morgen vorbörslich aufwärts. Die Analysten der Deutschen Bank nahmen die Beobachtung der Papiere mit einer Kaufempfehlung auf. Die Antriebstechniksparte von Continental +0,31% hatte am Vortag, an dem sie ausnahmsweise das 31. Mitglied im Dax gestellt hatte, einen eher durchwachsenen Börsenstart hingelegt . Die Vitesco-Aktie war nach einem ersten Kurs bei 59,80 Euro am Abend zu 58,90 Euro aus dem Handel gegangen.

Nach Handelsschluss wird der Dax aufgestockt. Mit Aktien wie Zalando +1,10% oder Hellofresh ±0,00% wird das wichtigste deutsche Börsenbarometer jünger und bunter. Von Montag an verfügt der Leitindex dann über 40 Werte, darunter befindet sich mit Airbus +0,12% auch ein weiteres Schwergewicht.

Corona-Lage in Deutschland 

 Die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland ist am vierten Tag in Folge gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Freitagtagmorgen mit 74,7 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 76,3 gelegen, vor einer Woche bei 83,8. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 11.022 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04.25 Uhr wiedergeben. Vor einer Woche hatte der Wert bei 12.969 Ansteckungen gelegen (Mit Material von dpa-AFX).

Im Artikel erwähnt
Werbung