NewsFinanzmarkt
Werbung

EU-Kommissionsvize Timmermans fordert deutsche Wasserstoff-Strategie

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
BERLIN (Dow Jones)--Der Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, drängt Deutschland laut einem Medienbericht zu mehr Engagement beim Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffproduktion. Bei seinem Besuch im Europa-Ausschuss des Bundestags habe er dafür geworben, bald eine Wasserstoffstrategie zu verabschieden, berichtet der Spiegel. Zuständig für das Thema ist Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), der bislang noch keine Strategie vorgelegt hat.

Timmermans sprach sich laut Spiegel für eine Herstellung in Afrika aus, weil dort genügend erforderliches Sonnenlicht vorhanden sei. Die Produktion des Energieträgers allein in der EU werde voraussichtlich nicht ausreichen, um den künftig erwarteten Bedarf zu decken. Deshalb müsse Europa an nahegelegene Regionen denken. "Wir haben schon zu viel Zeit verloren", sagte Timmermans dem Bericht zufolge und forderte internationale Kooperationen. Der Einstieg in die Großproduktion von Wasserstoff ist Teil des "Green Deal", den die neue EU-Kommissionsspitze zum Schutz des Klimas ausgerufen hat. Der Kommissionsvize oder seine Vertreter waren für eine Anfrage nicht zu erreichen.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/smh

END) Dow Jones Newswires

January 17, 2020 12:00 ET (17:00 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung