NewsFinanzmarkt
Werbung

MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen leicht ins Minus

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen drehen bis Montagmittag leicht ins Minus. Neue Wirtschaftsdaten aus China zeigten, dass die extrem hohe Aufwärtsdynamik des Aufschwungs zuletzt etwas nachgelassen hat. Am Nachmittag wird in den USA der Empire State Manufacturing Index veröffentlicht. Wesentlich wichtiger als der Konjunkturindex der Notenbankzentrale in New York ist allerdings der sogenannte Philly-Fed am Donnerstag.

Der DAX gibt um 0,3 Prozent auf 15.374 Punkte nach, der Euro-Stoxx-50 sinkt um 0,4 Prozent auf 4.003 Punkte.

===
Bei Bayer steht Anhörung am 19. Mai im Blick
===
Mit 2,7 Prozent Minus geben Bayer nach negativen Nachrichten aus den USA deutlicher nach. Das Bundesberufungsgericht in San Francisco bestätigte eine Verurteilung des Konzerns zu rund 25 Millionen Dollar Schadenersatz an einen an Krebs erkrankten Kläger. Bayer kündigte nun Rechtsmittel bis hin zum Obersten US-Gerichtshof an.

Die Blicke richteten sich laut Warburg nun auf den 19. Mai, an dem eine Anhörung stattfinden wird. Sollte eine richterliche Genehmigung für einen Vergleich ergehen, könnte dies aus Sicht der Analysten für Bayer positiv sein, da die meisten Klagen in den USA beigelegt werden könnten.

Gut sehen die Jahreszahlen von Ryanair (+1%) aus. Die Fluglinie habe sich "besser als erwartet geschlagen", sagt ein Händler. Der Nettoverlust von 815 Millionen Euro liege deutlich unter der Planung von 850 bis 950 Millionen Euro. Die Aussichten angesichts der Wiederbelebung des Tourismus fielen gut aus. Der Verlust von Ryanair ist nach Ansicht von Davy durch Kosteneinsparungen und Nebenkosten gemildert worden.

Mit einem Freudensprung von 14,1 Prozent bei Aumann werden die Quartalszahlen gefeiert. Vor allem der Auftragseingang kommt gut an, er ist um ein Drittel gestiegen - im Bereich Elektromobilität hat er sich sogar verdreifacht. Nach dem schwachen Vorjahr sieht Aumann nun erste Anzeichen einer Marktbelebung.

Auch bei Eckert & Ziegler geht es nach Zahlenvorlage nach oben - um 1,5 Prozent. Der Medizintechnik-Hersteller steigerte den Gewinn trotz eines stagnierenden Umsatzes deutlich.

===
BVB erreicht die Champions League
===
Mit dem Erreichen der Champions League rücken Borussia Dortmund um 0,3 Prozent vor. "Allein als Antrittsgeld bekommt die Borussia nun schätzungsweise 15 Millionen Euro", so ein Marktteilnehmer. Die BVB-Aktie ist allerdings bereits zuletzt stark gestiegen.

===
===
Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 4.002,81 -0,36 -14,63 12,67
Stoxx-50 3.428,38 -0,42 -14,41 10,30
DAX 15.373,79 -0,28 -42,85 12,06
MDAX 32.139,24 -0,01 -1,93 4,36
TecDAX 3.338,82 0,33 11,02 3,92
SDAX 15.707,32 0,41 64,89 6,38
FTSE 6.999,77 -0,62 -43,84 9,03
CAC 6.361,09 -0,38 -24,05 14,59

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,11 0,02 -0,35
US-Zehnjahresrendite 1,63 0,00 -1,05

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:07h Fr, 17:25 Uhr % YTD
EUR/USD 1,2163 +0,18% 1,2128 1,2138 -0,4%
EUR/JPY 132,73 +0,04% 132,56 132,79 +5,3%
EUR/CHF 1,0952 +0,04% 1,0945 1,0958 +1,3%
EUR/GBP 0,8623 +0,14% 0,8609 0,8617 -3,5%
USD/JPY 109,12 -0,14% 109,30 109,41 +5,7%
GBP/USD 1,4109 +0,06% 1,4088 1,4087 +3,2%
USD/CNH (Offshore) 6,4445 +0,07% 6,4420 6,4403 -0,9%
Bitcoin
BTC/USD 45.044,26 -0,36% 44.718,51 51.332,76 +55,1%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 65,31 65,37 -0,1% -0,06 +34,3%
Brent/ICE 68,65 68,71 -0,1% -0,06 +33,5%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.849,67 1.844,69 +0,3% +4,98 -2,5%
Silber (Spot) 27,62 27,40 +0,8% +0,21 +4,7%
Platin (Spot) 1.232,85 1.227,08 +0,5% +5,78 +15,2%
Kupfer-Future 4,68 4,66 +0,3% +0,02 +32,8%
===
===
Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/ros

END) Dow Jones Newswires

May 17, 2021 06:51 ET (10:51 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung