NewsFinanzmarkt
Werbung

MÄRKTE EUROPA/Börsenrally dank Konjunktur und Omikron-Entspannung

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
FRANKFURT (Dow Jones)--Mit kräftigen Kursgewinnen haben Europas Börsen am Dienstag den Handel beendet. Gute Konjunkturnachrichten und nachlassende Sorgen wegen der Virusvariante Omikron trieben sämtliche Branchen nach oben. Dazu kamen Porsche-VW-Spekulationen. Der DAX übersprang die 15.800er-Marke und legte um 2,8 Prozent auf 15.814 Punkte zu, der Euro-Stoxx-50 stieg sogar um 3,4 Prozent auf 4.276 Punkte.

Hoffnungen auf eine starke Konjunkturerholung wurden von aktuellen Daten aus China befeuert. Dort stiegen Exporte und Importe im November stärker als erwartet an. Entsprechend ging es in allen Branchen nach oben.

Deutschland konnte dazu mit besseren Daten zur Industrieproduktion glänzen und der ZEW-Index der Konjunkturerwartungen ging geringer zurück als befürchtet. Besonders gesucht waren vor diesem Hintergrund die Rohstoffaktien (+4,6%) und der Technologie-Sektor mit 5,6 Prozent Plus.

===
Spekulation um Porsche-Börsengang
===
Bei den Unternehmensnachrichten standen die Aktien von Porsche (+8,5%) und VW (+8,6%) im Fokus. Ein Handelsblatt-Bericht deutete an, dass sich die Eignerfamilien von VW-Anteilen trennen könnten, um das geplante IPO von Sportwagenbauer Porsche zu zeichnen. Dies könnte für höhere Aktienbewertungen sorgen.

Ebenfalls kräftig nach oben ging es bei Technologieaktien. Unter anderem stiegen ASML um 8,3 Prozent und Infineon um 6,2 Prozent.

Die Reise- und Luftfahrtaktien stiegen dank nachlassender Omikron-Sorgen. "Neue Reisebeschränkungen in Europa können mittlerweile ausgeschlossen werden", sagte ein Händler. Airbus erhöhten sich um 3 Prozent, Tui schlossen mit einem Plus von 1,6 Prozent.

Kräftig erholt nach ihrem Abverkauf zeigten sich auch die Online-Aktien Zalando, Delivery Hero und Hellofresh mit Gewinnen von bis zu 7,8 Prozent. Hier trieben vor allem Eindeckungen von Leerverkäufern.

===
Konjunkturtitel auf breiter Front gesucht
===
Stark gefragt waren auch Konjunkturaktien: Logistiker wie Deutsche Post stiegen um 5,8 Prozent, die Aktien der Container-Reederei Hapag-Lloyd kletterten um 6,4 Prozent, Moeller-Maersk legten um 3,5 Prozent zu.

BASF gewannen 2,7 Prozent. Das Unternehmen will das Geschäft mit Abgaskatalysatoren auslagern und sich stärker auf E-Mobilität konzentrieren. Heideldruck sprangen um 6,7 Prozent nach oben. Auch sie wachsen nun überwiegend im Bereich Elektromobilität und kaufen Ladesäulentechnik dazu. Damit erweitert man das Angebot vom Heimbereich hin zu Stadtwerken, Kommunen und Unternehmen.

Auf Haussekurs waren auch Stemmer Imaging mit 13,6 Prozent Plus. Hier wurde die Prognose für das operative Ergebnis angehoben. Auch der Industrie-Mischkonzern ABB hat die Prognosen erhöht. Doch hatte der Markt einen Tick mehr erwartet, die Aktien legten nur um 1,0 Prozent zu.

===
===
Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung
. stand absolut in % seit
. Jahresbeginn
Euro-Stoxx-50 4.276,20 +139,09 +3,4% +20,4%
Stoxx-50 3.748,86 +85,75 +2,3% +20,6%
Stoxx-600 480,18 +11,47 +2,4% +20,3%
XETRA-DAX 15.813,94 +433,15 +2,8% +15,3%
FTSE-100 London 7.344,19 +111,91 +1,5% +11,9%
CAC-40 Paris 7.065,39 +199,61 +2,9% +27,3%
AEX Amsterdam 805,78 +27,35 +3,5% +29,0%
ATHEX-20 Athen 2.145,99 +35,31 +1,7% +10,9%
BEL-20 Brüssel 4.227,56 +45,01 +1,1% +16,7%
BUX Budapest 51.268,65 +545,23 +1,1% +21,8%
OMXH-25 Helsinki 5.519,71 +197,30 +3,7% +20,4%
ISE NAT. 30 Istanbul 2.143,81 +69,40 +3,3% +31,0%
OMXC-20 Kopenhagen 1.818,83 +56,52 +3,2% +24,1%
PSI 20 Lissabon 5.510,33 +57,35 +1,0% +13,7%
IBEX-35 Madrid 8.559,50 +119,80 +1,4% +6,0%
FTSE-MIB Mailand 27.137,98 +639,91 +2,4% +19,2%
OBX Oslo 1.071,84 +27,89 +2,7% +24,8%
PX Prag 1.387,24 +17,99 +1,3% +35,1%
OMXS-30 Stockholm 2.334,85 +49,31 +2,2% +24,5%
WIG-20 Warschau 2.231,12 +40,45 +1,8% +12,5%
ATX Wien 3.822,03 +77,03 +2,1% +33,1%
SMI Zürich 12.513,62 +138,27 +1,1% +16,9%

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:18 Mo,17:04 % YTD
EUR/USD 1,1247 -0,3% 1,1290 1,1275 -7,9%
EUR/JPY 127,76 -0,2% 128,43 127,91 +1,3%
EUR/CHF 1,0419 -0,3% 1,0443 1,0436 -3,6%
EUR/GBP 0,8499 -0,1% 0,8507 0,8518 -4,8%
USD/JPY 113,61 +0,1% 113,69 113,47 +10,0%
GBP/USD 1,3233 -0,2% 1,3275 1,3237 -3,2%
USD/CNH (Offshore) 6,3651 -0,2% 6,3684 6,3750 -2,1%
Bitcoin
BTC/USD 51.263,45 +0,8% 51.132,15 48.848,46 +76,5%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 72,61 69,49 +4,5% 3,12 +52,9%
Brent/ICE 75,89 73,08 +3,8% 2,81 +45,9%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.786,24 1.778,75 +0,4% +7,49 -5,9%
Silber (Spot) 22,59 22,38 +0,9% +0,21 -14,4%
Platin (Spot) 961,00 940,95 +2,1% +20,05 -10,2%
Kupfer-Future 4,36 4,34 +0,4% +0,02 +23,8%
===
===
Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/ros

END) Dow Jones Newswires

December 07, 2021 12:08 ET (17:08 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung