NewsFinanzmarkt
Werbung

MÄRKTE EUROPA/Freundlich - DAX weiter auf Rekordkurs

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte ziehen am Montag weiter an. Der DAX steigt im frühen Handel um 0,1 Prozent auf 15.468 Punkten. Zum Start hatte der Index bei 15.502 Punkten ein neues Rekordhoch markiert. Der Euro-Stoxx-50 setzt sich über der 4.000er Marke fest, mit einem Plus von 0,1 Prozent auf 4.036 Punkte steht er auf dem höchsten Stand seit fast 20 Jahren. "Die Grundstimmung an den Börsen bleibt positiv", sagt Thomas Altmann von QC Partners mit Blick auf die anhaltende Rekordjagd. Der Vermögensverwalter verweist allerdings auch darauf, dass ein Rückschlag wegen der, wie er sagt, massiv überkauften Lage schon eher der Normalfall als eine Überraschung wäre.

Gefragt sind die Autotitel und die Reiseaktien, deren europäische Branchenindizes um jeweils 0,6 Prozent anziehen. Im DAX steigen BMW um 0,8 Prozent und VW um 0,7 Prozent. Im Minus liegen Covestro und Henkel, das liegt allerdings nur an den Dividendenabschlägen nach den jüngsten Hauptversammlungen.

Die Nachrichtenlage ist am Morgen noch dünn, und von den Vorlagen aus Asien kommen keine nennenswerten Impulse. Auch das Umfeld präsentiert sich ruhig: Der Euro wird mit 1,1994 Dollar weiterhin knapp unter der Marke von 1,20 Dollar gehandelt, und auf der Zinsseite kommen die Renditen nach dem jüngsten Anstieg wieder etwas zurück.

Im Blick steht damit weiterhin die Berichterstattung zum ersten Quartal: Nach dem laut Händlern vielversprechenden Start in die Berichtssaison in der Vorwoche stehen im Wochenverlauf erneut eine Reihe von Quartalszahlen auf der Agenda.

===
Analysten heben Prognosen für europäische Berichtssaison an
===
Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank, erwartet, dass die Unternehmen im Jahresverlauf mit ihrem Gewinnwachstum positiv überraschen. Die Analysten hätten ihre Quartalsprognosen angesichts der erfreulichen Konjunkturentwicklung zwischen Januar und April bereits schrittweise angehoben, insgesamt um 20 Prozent. Zum Vorjahr erwarteten sie nun im ersten Quartal ein Gewinnwachstum von über 50 Prozent, für 2021 liege die Prognose bei plus 37 Prozent. Für das Gesamtjahr seien die Gewinnschätzungen bei günstig bewerteten und zyklischen Sektoren wie Stahl und Bergbau mit plus 55 Prozent, Energie mit plus 35 Prozent, Automobile mit plus 17 Prozent und Banken mit plus 11 Prozent am stärksten gestiegen.

===
Bitcoin-Kurs am Wochenende eingebrochen
===
Einen Abverkauf gab es am Wochenende in den Kryptowährungen. Der Bitcoin-Kurs stürzte während des vergleichsweise illiquiden Handels am Sonntag um zeitweise 15 Prozent Richtung 50.000 Dollar ab, später erholte er sich auf 56.000. Aktuell werden wieder etwa 57.000 Dollar bezahlt. Auch die Kurse anderer Krypto-Währungen wie Ethereum brachen ein. Marktteilnehmer verweisen auf Gerüchte, das US-Finanzministerium könnte wegen der Geldwäsche-Gefahren gegen die Krypto-Währungen vorgehen.

===
Flatexdegiro und Hellofresh mit Rückenwind durch Analysten
===
Bei den Umstufungen hat Goldman Sachs laut Händlern das Kursziel für Flatexdegiro auf 120 von 100 Euro erhöht und die Kaufempfehlung bekräftigt, der Kurs steigt um 2,6 Prozent auf 108,90 Euro. Hellofresh gewinnen 1,6 Prozent auf 74,84 Euro, Metzler hat das Kursziel auf 99 Euro angehoben. HSBC hat laut Marktteilnehmern Bilfinger auf "Hold" heruntergenommen mit einem Kursziel von 35 Euro, der Kurs fällt um 3,0 Prozent auf 30,28 Euro. Elringkliger verlieren 3,3 Prozent auf 13,26 Euro: Die LBBW hat zwar das Kursziel auf 12 von 11 Euro erhöht, aber die Verkaufsempfehlung bekräftigt.

===
Borussia Dortmund im Aufwind
===
Ebenfalls im SDAX steigen die Aktien von Borussia Dortmund um 6,0 Prozent. Nach dem Sieg gegen Werder Bremen und den Niederlagen der Konkurrenten aus Frankfurt und Wolfsburg sind die Chancen auf ein Erreichen der Champions League wieder gestiegen.

===
===
Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 4.035,84 0,07 2,85 13,60
Stoxx-50 3.416,07 -0,03 -1,08 9,90
DAX 15.477,67 0,12 17,92 12,82
MDAX 33.314,74 0,15 51,53 8,18
TecDAX 3.532,22 0,19 6,60 9,94
SDAX 16.109,25 0,02 3,43 9,11
FTSE 7.022,69 0,05 3,16 8,65
CAC 6.302,39 0,24 15,32 13,53

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,27 0,00 -0,51
US-Zehnjahresrendite 1,56 -0,02 -1,12

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:06 Fr, 17:30 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1987 +0,09% 1,1966 1,1981 -1,9%
EUR/JPY 129,96 -0,24% 129,83 130,39 +3,1%
EUR/CHF 1,1021 +0,07% 1,1014 1,1015 +2,0%
EUR/GBP 0,8648 -0,17% 0,8636 0,8668 -3,2%
USD/JPY 108,41 -0,36% 108,65 108,83 +5,0%
GBP/USD 1,3861 +0,23% 1,3856 1,3821 +1,4%
USD/CNH (Offshore) 6,5158 -0,14% 6,5262 6,5250 +0,2%
Bitcoin
BTC/USD 57.343,30 +1,75% 57.165,58 61.506,45 +97,4%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 62,97 63,13 -0,3% -0,16 +29,3%
Brent/ICE 66,45 66,77 -0,5% -0,32 +28,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.781,07 1.774,76 +0,4% +6,31 -6,2%
Silber (Spot) 25,92 25,97 -0,2% -0,05 -1,8%
Platin (Spot) 1.215,80 1.207,53 +0,7% +8,28 +13,6%
Kupfer-Future 4,26 4,17 +2,1% +0,09 +20,7%
===
===
Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/ros

END) Dow Jones Newswires

April 19, 2021 03:43 ET (07:43 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung