NewsFinanzmarkt
Werbung

MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Vitesco mit eher mauem Debüt

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem kleinen Rücksetzer am Vortag sind die europäischen Aktienmärkte am Donnerstag auf Erholungskurs. Der DAX liegt 0,6 Prozent höher bei 15.716 Punkten, der Euro-Stoxx legt um 0,8 Prozent auf 4.177 zu. Der Euro tendiert zum Dollar nach unten und fällt auf 1,1780, was für leichten Rückenwind sorgt.

Trotz der freundlichen Eröffnung sei noch kein neuer Trend in Sicht, heißt es im Handel. "So unvermittelt, wie es am Mittwoch Richtung 15.600 nach unten ging, geht es nun wieder zurück über 15.700", meint ein Marktteilnehmer. Der Verfalltermin am Freitag sorge für relativ hohe Schwankungen in der weiter intakten Handelsspanne.

Vor der großen DAX-Reform mit 40 statt 30 Werten ab Montag umfasst der DAX am Donnerstag für einen Tag 31 Aktien. Geschuldet ist das der Abspaltung der Antriebstechniktochter Vitesco von Continental. Am Abend wird dann Vitesco aus dem Index wieder herausgenommen und der DAX zum Wochenschluss wieder 30 Werte umfassen.

Das Vitesco-Debüt fällt dabei mau aus. Die Aktie wurde mit einem ersten Kurs von 59,80 eingeführt, kostet zuletzt aber immerhin gut 65 Euro. Den Depots der Aktionäre wird im Zuge der Abspaltung des unter Vitesco firmierenden Antriebsgeschäfts für je 5 Continental-Aktien eine Vitesco-Aktie zugebucht. "Die Bewertungsszenarien von 3 bis 4 Milliarden Euro sind deutlich unterschritten worden", heißt es aus dem Aktienhandel. Ein Vitesco-Kurs um 60 Euro deute auf noch nicht einmal 2,5 Milliarden Euro an Marktbewertung hin, heißt es.

Möglicherweise setze der Markt auf die Verkäufe von börsengehandelten Fonds (ETFs), die die Vitesco-Aktie nicht halten wollten, sagen Börsianer. Auch andere Markteilnehmer wollten die Aktien offensichtlich verkaufen. Schließlich stehe die Antriebstechnik vor einer Transformation von der Verbrennertechnik hin zum Elektroantrieb.

Die Continental-Aktie wird 12,8 Prozent niedriger gehandelt mit 98,98 Euro. Für die Continental-Aktionäre ergibt sich daraus gemessen am Schlusskurs des Vortages ein Minus von insgesamt rund 1 Prozent. Unter dem glanzlosen Debüt von Vitesco leiden auch Schaeffler. Sie fallen um 1,7 Prozent. Als Großaktionär von Continental ist Schaeffler nun auch Großaktionär der Abspaltung.

===
Vivendi sorgt für Lagardere-Hausse
===
Der französische Medienkonzern Vivendi übernimmt den Anteil des aktivistischen Investors Amber Capital an Lagardere für je 24,10 Euro je Aktie Mit der Amber-Beteiligung von knapp 18 Prozent an der französischen Unternehmensgruppe steigt die Beteiligung von Vivendi auf 45,1 Prozent. Der Deal soll Mitte Dezember 2022 abgeschlossen werden. Sollte er wie geplant über die Bühne gehen, muss der Pariser Konzern damit ein Pflichtangebot für Lagardere abgeben. Für Lagardere geht es um 20 Prozent auf 23,50 Euro nach oben. Vivendi geben leicht um 0,6 Prozent nach.

Erste Einblicke in die Geschäftsentwicklung bei Wacker und Südzucker machen für die kommende Berichtssaison zuversichtlich. Beflügelt von hohen Polysiliciumpreisen und einer starken Nachfrage in den Chemiebereichen hat Wacker Chemie sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnprognose für das laufende Gesamtjahr angehoben. Für die Aktie geht es um 1,5 Prozent nach oben.

Südzucker (+0,6%) hat im zweiten Geschäftsquartal den operativen Gewinn deutlich stärker als den Umsatz gesteigert. Die Prognose bestätigte der im SDAX notierte Zuckerproduzent jedoch mit Blick auf die weiter bestehenden Risiken im Zusammenhang mit der Pandemie aber nur.

Suse ziehen um knapp 4 Prozent an. Der IT-Dienstleister hat die Prognose nach oben genommen. Die Suse-Aktie steigt am Freitagabend in den TecDAX und in den SDAX auf.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 4.177,32 +0,8% 31,38 +17,6%
Stoxx-50 3.568,34 +0,7% 23,52 +14,8%
DAX 15.716,98 +0,6% 100,98 +14,6%
MDAX 35.540,92 +0,3% 91,82 +15,4%
TecDAX 3.896,63 +0,1% 4,12 +21,3%
SDAX 16.945,60 +0,3% 46,37 +14,8%
FTSE 7.049,51 +0,5% 33,02 +8,6%
CAC 6.625,99 +0,6% 42,37 +19,3%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,31 +0,00 +0,27
US-Zehnjahresrendite 1,31 +0,01 +0,39



DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:34 Di,17:31 % YTD
EUR/USD 1,1781 -0,3% 1,1806 1,1820 -3,5%
EUR/JPY 128,83 -0,3% 129,27 129,64 +2,2%
EUR/CHF 1,0864 -0,1% 1,0858 1,0870 +0,5%
EUR/GBP 0,8522 -0,2% 0,8541 0,8536 -4,6%
USD/JPY 109,35 -0,0% 109,51 109,67 +5,9%
GBP/USD 1,3822 -0,1% 1,3822 1,3848 +1,1%
USD/CNH (Offshore) 6,4418 +0,2% 6,4404 6,4329 -0,9%
Bitcoin
BTC/USD 48.353,76 +0,4% 46.984,01 46.802,01 +66,5%



ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 72,54 72,61 -0,1% -0,07 +51,1%
Brent/ICE 75,59 75,46 +0,2% 0,13 +48,5%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.786,12 1.794,01 -0,4% -7,89 -5,9%
Silber (Spot) 23,59 23,83 -1,0% -0,23 -10,6%
Platin (Spot) 950,00 949,50 +0,1% +0,50 -11,3%
Kupfer-Future 4,32 4,40 -1,9% -0,08 +22,5%

===
Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/gos

END) Dow Jones Newswires

September 16, 2021 04:14 ET (08:14 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung