NewsFinanzmarkt
Werbung

MARKT USA/Zurückhaltung vor Zahlenausweisen

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Nach dem Rücksetzer vom Montag zeichnen sich am Dienstag abermals Verluste an der Wall Street ab. Die Futures auf die großen US-Aktienindizes deuten eine etwas leichtere Eröffnung am Kassamarkt an. Im Blick steht die Bilanzsaison, die nun richtig Fahrt aufnimmt.

Die Erwartungen an die Unternehmensgewinne sind hoch, nachdem die jüngsten Konjunkturdaten von einer kräftigen Erholung der US-Wirtschaft zeugten, die überdies Rückenwind von der rasch voranschreitenden Impfkampagne erhält. Auch gibt es erste Zweifel, ob das Wachstumstempo in den kommenden Quartalen aufrechterhalten werden kann und die hohen Bewertungen der Aktien gerechtfertigt sind.

Am Montag nach Börsenschluss haben unter anderem IBM und United Airlines Geschäftszahlen zum ersten Quartal vorgelegt. IBM (vorbörslich +2,8%) überraschte positiv mit Umsatz und Gewinn, während die Fluggesellschaft United Airlines (-2,2%) noch tiefer in die roten Zahlen flog als erwartet.

Noch vor Handelsbeginn am Dienstag werden Schwergewichte wie Johnson & Johnson, Philip Morris, Procter & Gamble sowie Abbott Laboratories die Bücher öffnen. Wichtige Konjunkturdaten sind dagegen nicht angekündigt.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/ros

END) Dow Jones Newswires

April 20, 2021 06:15 ET (10:15 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung