NewsFinanzmarkt
Werbung

Morphosys: Morgan Stanley senkt den Daumen

| Quelle: finanztreff

Die Talfahrt der Aktien von Morphosys hat sich am Freitag fortgesetzt. Am Vormittag sank der Kurs des Antikörper-Spezialisten infolge eines Analystenkommentars erneut und näherte sich damit dem erst wenige Tage alten Langzeittief. Erstmals seit 2013 war der Kurs in der Vorwoche wieder unter die 30-Euro-Marke bis auf gut 28 Euro gefallen. 

Die US-Investmentbank Morgan Stanley stufte die Papiere zum Wochenschluss von "Overweight" auf "Equal-weight" ab, wenngleich Analyst James Quigley mit einem auf 50 Euro gekappten Kursziel noch reichlich Luft nach oben sieht. Damit wird die Zahl positiv gestimmter Analysten immer kleiner. Nur noch 5 der 15 von Bloomberg aufgeführten Analysten stimmen mit "Kaufen", darunter die Berenberg Bank und das Investmenthaus Stifel.

Seine Abstufung begründete Quigley mit dem zuletzt enttäuschenden Ausblick des Unternehmens, was das wichtigste Medikament Monjuvi betrifft. Eine Umsatzbeschleunigung bei dem Krebsmittel werde so in den kommenden Quartalen unwahrscheinlich.

Das macht die Morphosys-Aktie 

Die Morphosys-Aktie -3,13% verlor am Freitagvormittag zuletzt knapp fünf Prozent auf 29,88 Euro. Seit Jahresbeginn hat die Aktie damit rund 13 Prozent an Wert verloren. 

Sechs-Monats-Chart Morphosys (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Im Artikel erwähnt
Werbung