NewsFinanzmarkt
Werbung

Netflix-Aktie bricht wegen Zahlen‑Schock ein

| Quelle: finanztreff

In der Corona-Pandemie gehörte Netflix bislang zu den Krisengewinnern. Der Zulauf war so groß, dass der Streaming-Marktführer in den USA und Kanada seit dem Ausbruch der Pandemie gleich zweimal die Preise erhöhen und trotzdem die Nutzerzahlen signifikant erhöhen konnte. Doch nun zeichnet sich ab, dass sich Netflix von seinen paradiesischen Zuwachsraten aus den Lockdown-Zeiten verabschieden muss. Am Donnerstag nach US-Börsenschluss erschreckte der Unterhaltungskonzern seine Investoren mit einem düsteren Ausblick.

Im letzten Quartal 2021 legte die weltweite Anzahl der Abonnenten dank Streaming-Hits wie "Squid Game" um 8,3 Millionen auf insgesamt knapp 222 Millionen zu. Das eigene Ziel von 8,5 Millionen Neukunden wurde damit aber knapp verfehlt. Die Erlöse stieg im vergleich zum Vorjahreswert um 16 Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar. Unter dem Strich stand ein Gewinnanstieg um 12 Prozent auf 607 Millionen Dollar. 

Schwacher Ausblick 

Für das laufende Quartal erwartet Netflix lediglich 2,5 Millionen neue Kunden. Damit blieb das Unternehmen deutlich unter den Prognosen der Analysten. Auch andere Zahlen bereiten den Investoren Kopfschmerzen. Der starke US-Dollar drückt die Einnahmen aus dem Rest der Welt. Betriebs- und Reingewinn werden laut der Prognose des Managements zurückgehen. 

Die maue Prognose für das laufende Quartal begründete Netflix deshalb auch mit wenigen geplanten Streaming-Premieren. So starten etwa die neue Staffel der Hit-Serie "Bridgerton" und der mit Spannung erwartete Science-Fiction-Blockbuster "The Adam Project" erst im März. Im Schlussquartal 2021 hatte Netflix mit vielen neuen Serien und Filmen sein bislang stärkstes Angebot versprochen - und das Neukunden-Ziel trotzdem verfehlt.

Das macht die Netflix-Aktie 

Die US-Anleger warfen die Netflix-Aktie +1,52% am Donnerstagabend nach Börsen Schluss reihenweise über Bord: Zeitweise stürzten die Papiere um rund 20 Prozent ab. Am Freitagvormittag verlor die Netflix-Aktie auf der Handelsplattform Xetra rund 23 Prozent auf 355,55 Euro. Im vorbörslichen US-Handel steht derweil ein Minus von 20,6 Prozent auf 403,37 Dollar zu Buche.

Sechs-Monats-Chart Netflix (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Im Artikel erwähnt
Werbung