NewsFinanzmarkt
Werbung

Procter & Gamble erhöht nach stärkerem Umsatz- und Gewinnplus Prognose

| Quelle: dpa-AFX
CINCINNATI (dpa-AFX) - Der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble -1,67% ist im zweiten Quartal stärker gewachsen als erwartet und hat seine Jahresprognose erhöht. Dabei profitierten die US-Amerikaner weiter von einer anhaltend hohen Nachfrage nach Wasch- und Reinigungsprodukten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sowie Gesundheitsprodukten. Der Umsatz stieg im Quartal (per Ende Dezember) um acht Prozent auf 19,7 Milliarden US-Dollar, wie der Henkel -0,98%-Konkurrent am Mittwoch in Cincinnati mitteilte. Organisch, sprich bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe lag das Wachstum ebenfalls bei acht Prozent. Analysten hatten mit weniger gerechnet.

Auch beim Ergebnis blieb unter dem Strich mehr beim US-Konzern hängen als erwartet. Das bereinigte Ergebnis je Aktie stieg um 15 Prozent auf 1,64 Dollar. Der Nettogewinn nahm um vier Prozent auf 3,85 Milliarden Dollar zu.

Procter & Gamble zeigte sich nach dem robusten Quartal zuversichtlicher für das Gesamtjahr und erhöhte seine Umsatzprognose leicht. So sollen die Erlöse organisch um fünf bis sechs Prozent zulegen, nach zuletzt erwarteten vier bis fünf Prozent. Damit erhöhte das Unternehmen bereits zum zweiten Mal seine Umsatzprognose. Das bereinigte Ergebnis je Aktie soll um acht bis zehn Prozent steigen, nach 5,12 Dollar im Vorjahr. Zuvor war Procter & Gamble von einem Plus von fünf bis acht Prozent ausgegangen.

Bei Investoren kamen die Nachrichten gut an: Die Aktie legte vorbörslich um 2,5 Prozent zu./nas/jha/


Quelle: dpa-AFX
Im Artikel erwähnt
Werbung