NewsFinanzmarkt
Werbung

Sixt: Positive Studie hilft aufwärts

| Quelle: finanztreff

Nach einer positiven Analystenstudie sind die Stammaktien von Sixt -1,46% mit kräftigem Kurszuwachs am Dienstag auf die erste Position im SDAX -0,94% geklettert. Sie gewannen zeitweise gut drei Prozent auf 94 Euro, während der Nebenwerte-Index leicht nachgab.

Das Bankhaus Metzler hatte die Papiere mit "Buy" und einem Kursziel von 115 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Autovermieter sei zurück auf der Überholspur, schrieb Analyst Stephan Bauer in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Sixt sollte vom generellen Marktwachstum profitieren und zugleich auch von Marktanteilsgewinnen in allen Regionen mit eigenem Geschäft.

Mit dem jüngsten Kursgewinn pirschen sich die Anteile wieder an ihr Anfang Januar erreichtes Zwischenhoch bei 94,40 Euro heran. Ausgehend von ihrem Zwischentief Mitte November haben sie sich mittlerweile um rund 15 Prozent verteuert. Im November hatten die Aktien nach Vorlage von Quartalszahlen deutlich nachgegeben. Am Markt wurde dies mit einem recht vagen Ausblick begründet.

Mit dem Erreichen des von Metzler-Analyst Bauer errechneten Kursziels wären die Sixt-Stämme wieder so viel wert wie zuletzt im August 2018. Zunächst müsste die Aktie jedoch nachhaltig über die 95-Euro-Marke steigen, wo der Wert mehrmals scheiterte.  (Mit Material von dpa-AFX)

12-Monats-Chart Sixt St. (in Euro)
Im Artikel erwähnt
Werbung