NewsFinanzmarkt
Werbung

Finanzmarkt

Aktien Frankfurt: Dax kaum bewegt vor der Brexit-Abstimmung

18.10.2019 - 15:01 - dpa-AFX (SW)
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer knapp zweiwöchigen Erholungsrally bis über die Marke von 12 800 Punkten hat sich der Dax am Freitag stabil gezeigt. Die Anleger hoffen nach wie vor auf einen geregelten Brexit und eine Einigung zwischen den USA und China im Zollstreit. Dafür haben sie aber bereits reichlich Vorschusslorbeeren... mehr

Merck legt Gründerfonds für Startups in China auf

18.10.2019 - 14:00 - Dow Jones Newswire Web
FRANKFURT (Dow Jones)--Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat einen Gründerfonds (Seed-Fonds) in Höhe von 100 Millionen Yuan (13 Millionen Euro) in China ins Leben gerufen. Startup-Unternehmen in China aus den Segmenten Gesundheitswesen, Biowissenschaft und Leistungsmaterialien sollen dadurch die Mittel des Seed-Fonds... mehr

Lufthansa will Warnstreik der Flugbegleiter ins Leere laufen lassen

18.10.2019 - 12:53 - dpa-AFX (SW)
FRANKFURT/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Lufthansa will den für Sonntagvormittag angekündigten Warnstreik ihrer Flugbegleiter ins Leere laufen lassen. "Unser Ziel ist es, das volle Flugprogramm darzustellen", erklärte am Freitag eine Unternehmenssprecherin in Frankfurt. Die Vorbereitungen dazu liefen auf Hochtouren. Die... mehr

Bundesregierung setzt bei US-Strafzöllen weiter auf Gespräche

18.10.2019 - 12:17 - Dow Jones Newswire Web
Von Petra Sorge BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung hat die am Freitag in Kraft getretenen US-Strafzölle auf EU-Produkte mit Bedauern aufgenommen, setzt aber weiter auf Dialog. "Wir bedauern, dass es zu dieser Zollverhängung durch die USA gekommen ist", sagte die Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums, Beate Baron in... mehr

Aktien Frankfurt: Dax stabil vor Brexit-Abstimmung

18.10.2019 - 12:11 - dpa-AFX (SW)
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer knapp zweiwöchigen Erholungsrally bis über die Marke von 12 800 Punkten hat sich der Dax am Freitag stabil gezeigt. Die Anleger hoffen nach wie vor auf einen geregelten Brexit und eine Einigung zwischen den USA und China im Zollstreit. Dafür haben sie aber bereits reichlich Vorschusslorbeeren... mehr

KORREKTUR: VW steigert Absatz im September nach schwachem Vorjahresmonat

18.10.2019 - 12:04 - dpa-AFX (SW)
(Im zweiten Satz wird klargestellt, dass es sich um 904 200 Fahrzeuge rpt Fahrzeuge handelt.) WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Autobauer Volkswagen hat im September deutlich mehr Fahrzeuge ausgeliefert als im schwachen Vorjahresmonat. Im vergangenen Monat lieferte VW konzernweit 904 200 Fahrzeuge an seine Kunden aus, wie der... mehr

WDH/VW steigert Absatz im September wegen schwachem Vorjahresmonat deutlich

18.10.2019 - 11:20 - dpa-AFX (SW)
(Redigierfehler im ersten Satz behoben.) WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Autobauer Volkswagen hat im September deutlich mehr Fahrzeuge als im schwachen Vorjahresmonat verkauft. Im vergangenen Monat lieferte VW konzernweit 904 200 Pkw an seine Kunden aus, wie der Dax -Konzern am Freitag in Wolfsburg mitteilte. Das sind 9,2... mehr
Werbung

Volkswagen steigert Absatz im September wegen schwachem Vorjahresmonat deutlich

18.10.2019 - 11:18 - dpa-AFX (SW)
WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Autobauer Volkswagen hat im September wegen deutlich mehr Fahrzeuge als im schwachen Vorjahresmonat verkauft. Im vergangenen Monat lieferte VW konzernweit 904 200 Pkw an seine Kunden aus, wie der Dax -Konzern am Freitag in Wolfsburg mitteilte. Das sind 9,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im... mehr

VW-Konzern setzt im September deutlich mehr Autos ab

18.10.2019 - 11:00 - Dow Jones Newswire Web
WOLFSBURG (Dow Jones)--Volkswagen hat im Konzern im September in einem schwächeren Gesamtmarkt deutlich mehr Autos verkauft. Der rasante Zuwachs von gut 9 Prozent auf 904.200 Fahrzeuge ist allerdings auf einen Basiseffekt aus dem Vorjahr zurückzuführen. Damals waren nach Einführung des neuen Abgasmessverfahrens WLTP die... mehr

AKTIE IM FOKUS: Munich Re ziehen an - Konzerngewinn 2019 wohl höher als gedacht

18.10.2019 - 10:53 - dpa-AFX (SW)
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Signale für eine Gewinnüberraschung der Munich Re im Gesamtjahr sind bei den Anlegern am Freitagvormittag gut angekommen. Die Papiere des Rückversicherers kletterten um bis zu 1,8 Prozent auf einen weiteren Höchststand seit 2002. Dank eines Konzernergebnisses von etwa 850 Millioanen im dritten... mehr

Bilder des Tages

Werbung