NewsFinanzmarkt
Werbung

Varta: Chartbild trübt sich weiter ein – Aktie unter Druck

| Quelle: finanztreff

Die Varta-Aktie ist am Mittwoch auf den tiefsten Stand seit vier Monaten abgerutscht. Grund für den Rücksetzer sind die neuesten Produkte des iPhone-Konzerns Apple. Dieser hatte am Vortag ein neues iPhone-Modell sowie weitere Geräte präsentiert, ein von zahlreichen Varta-Aktionären lang ersehntes Produkt wird es anscheinen jedoch nicht geben. 

Apple hat am Dienstag unter anderem das iPhone 13 und eine neue Generation der Apple Watch vorgestellt. Das Problem: Der US-Konzern präsentierte keine neuen AirPods. 

An der Börse war zuvor seit Längerem auf ein neuere Version der ikonischen Apple In-Ear-Kopfhörer, die bisher mit Varta-Knopfzellen bestück wurden, gerechnet worden. Diese Erwartungen haben sich nun in Luft aufgelöst und setzen die Varta-Aktie am Mittwoch unter Druck. 

Das macht die Varta-Aktie 

Zur Wochenmitte sackte die Varta-Aktie zeitweise bis auf 117,90 Euro ab und fiel damit deutlich unter die psychologisch wichtige 120-Dollar-Marke. Aus charttechnischer Sicht trübt sich das Chartbild damit weiter ein: Im August waren die Papiere bereits unter die 50-Tage-Linie, die aktuell bei 139,18 Euro verläuft, gefallen und hatten zuletzt auch den GD200 bei 129,37 Euro nicht verteidigen können. Damit lieferte die Varta-Aktie bereits zwei Verkaufssignale. 

Sechs-Monats-Chart Varta (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Im Artikel erwähnt
Werbung