NewsFinanzmarkt
Werbung

Walgreens steigert 2Q-Gewinn und erhöht Prognose Gesamtjahr

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Micah Maidenberg

NEW YORK (Dow Jones)--Walgreens hat im jüngsten Geschäftsquartal mehr verdient und mehr umgesetzt. Die Gewinnprognose für das Gesamtjahr hob die US-Apothekenkette an. Die neue Chefin, Rosalind Brewer, die Mitte März inmitten der Covid-19-Pandemie das Ruder übernahm, teilte mit, sie werde "weiterhin alle unsere Initiativen, Strategien und Chancen genau prüfen", um das Potenzial des Unternehmens voll auszuschöpfen.

Im zweiten Geschäftsquartal per Ende Februar stieg der Nettogewinn im fortgeführten und aufgegebenen Geschäft auf 1,03 Milliarden US-Dollar, oder 1,19 Dollar je Aktie, von 946 Millionen Dollar oder 1,07 Dollar je Aktie im Vorjahr. Der bereinigte Gewinn von 1,40 Dollar je Aktie übertraf die Erwartungen der Analysten, die mit 1,10 Dollar gerechnet hatten.

Der Umsatz im fortgeführten Geschäft stieg um knapp 5 Prozent auf 32,78 Milliarden Dollar. Im aufgegebenen Geschäft betrug der Umsatz 4,8 Milliarden Dollar, so dass sich der Gesamtumsatz auf 37,58 Milliarden Dollar belief. Er übertraf ebenfalls die Erwartungen der Analysten von 36,59 Milliarden Dollar im Factset-Konsens.

Walgreens Boots Alliance Inc hob den Ausblick für das Gesamtjahr an. Der Konzern rechnet nun beim Gewinn je Aktie insgesamt und im fortgeführten Geschäft mit einem währungsbereinigten Wachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. Zuvor hatte das Unternehmen hier Wachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich geschätzt. Grund sei die besser als erwartete Entwicklung im ersten Geschäftshalbjahr sowie Erwartungen eines starken Wachstums im zweiten.

Walgreens teilte weiter mit, der Konzern habe mehr als 8 Millionen Covid-19-Impfungen verabreicht, 4 Millionen davon im März.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/uxd/sha

END) Dow Jones Newswires

March 31, 2021 09:13 ET (13:13 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung