NewsFinanzmarkt
Werbung

XETRA-SCHLUSS/Berg- und Talfahrt dauert an - DAX im Plus

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem Minus am Vortag ging es zur Wochenmitte am deutschen Aktienmarkt nach oben. Dabei ist zu beobachten, dass sich das Kursbarometer DAX seit Tagen in einer engen Spanne nahe der 12.000er-Marke aufhält. Den nächsten Impuls könnte der Ausgang der US-chinesischen Handelsgespräche liefern. Nachdem China trotz sachter Provokationen aus den USA Zugeständnisse in einigen Bereichen angedeutet hatte, wird an der Börse darauf gesetzt, dass zumindest ein kleiner Handelsdeal zwischen den USA und China geschlossen werden kann. Auch US-Präsident Trump, der momentan an mehreren Fronten unter Beschuss steht, würde hier ein Teilerfolg gut zu Gesicht stehen. Der DAX beendete den Handel mit einem Plus von 1 Prozent bei 12.094 Punkten.

===
Berichtssaison rückt in den Fokus
===
Die langsam anlaufende Berichtssaison wird zeigen, inwieweit die Konjunkturschwäche bereits ihre Spuren in den Ertragszahlen hinterlassen hat. Commerzbank-Analyst Markus Wallner hat vorab schon mal die Gewinnerwartungen für eine ganze Reihe deutscher Unternehmen heruntergeschraubt. Für das dritte Quartal sei kaum mit einer Umkehrung des Abwärtstrends zu rechnen.

Nach dem Kapitalmarkttag am Vortag ging es für die Aktie von Wirecard um 2,7 Prozent nach oben. Hier halfen einige positive Analystenkommentare. Auf der anderen Seite steht im Raum, dass Wirecard ein Aktienrückkaufprogramm starten könnte. Dass hier ein Teil des Geldes aus der Softbank-Wandelanleihe eingesetzt werden soll, sorgt für Schmunzeln bei Börsianern. Aber auch die zyklischen Automobilwerte wurden gekauft, so legten Daimler um 1,9 Prozent zu, bei den Zulieferern gewannen Leoni 3,6 Prozent.

Ausführliche Zahlen von CropEnergies für das zweite Quartal kamen gut an, der Kurs schloss rund 6 Prozent im Plus. Der Umsatz der Südzucker-Tochter stieg auf 245 nach 201 Millionen Euro im Vorjahr. Nach Unternehmensangaben ist das der höchste Umsatz der Geschichte. Der Gewinn zog noch stärker an auf 28,6 nach 9,6 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 68,8 (Vortag: 80,9) Millionen Aktien im Wert von rund 2,88 (Vortag: 3,25) Milliarden Euro. Es gab 27 Kursgewinner und drei -verlierer.

===
===
INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 12.094,26 +1,04% +14,54%
DAX-Future 12.086,00 +0,93% +14,42%
XDAX 12.098,55 +1,12% +14,34%
MDAX 25.295,90 +0,48% +17,18%
TecDAX 2.730,34 +1,28% +11,43%
SDAX 10.887,65 +0,46% +14,50%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 173,99 -57
===
===
Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

END) Dow Jones Newswires

October 09, 2019 11:48 ET (15:48 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung