NewsFinanzmarkt
Werbung

XETRA-SCHLUSS/Gut behauptet - Berufsanleger halten sich zurück

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es am Dienstag noch etwas nach oben. Der DAX zog um 0,2 Prozent an auf 14.040 Punkte. "Es geht mit angezogener Handbremse weiter aufwärts", sagte ein Händler. Besonders die institutionellen Anleger seien aber immer noch sehr vorsichtig und hielten sich mit Neuengagements zurück. Deshalb werde die Luft oberhalb der 14.000er Marke und in der Nähe des Rekordstands von 14.169 schon wieder dünn. Allerdings arbeite der DAX auch weiter am Ende der Konsolidierung und bewahre so die Chance auf einen Ausbruch auf neue Rekordstände.

Angesichts schwacher Vorlagen aus Asien galt der leichte Anstieg schon als Erfolg. In Asien hatte eine Warnung der chinesischen Bankenaufsicht vor Blasen an den Märkten die Angst vor einer Zinswende angeheizt. "Unabhängig davon wird die Geldpolitik in der Eurozone aber locker bleiben", so ein Marktteilnehmer. Entspannung kam auch von neuen Inflations- und Wirtschaftsdaten.

Als positiv stellten Händler die gute Marktbreite heraus. Daimler gewannen 2,5 Prozent, Munich Re 2,1 Prozent und Allianz 1,9 Prozent. Auf der anderen Seite fielen RWE um 2,8 Prozent und Delivery Hero um 2,3 Prozent.

===
Kion nach Zahlen sehr fest - Hellofresh schwach
===
Als stark wurden im Handel die Geschäftszahlen des Fabrikausrüsters Kion bezeichnet. Kion konnte die hauseigene Prognose für 2020 erreichen und den Auftragseingang sogar um 3,6 Prozent steigern. Der Kurs stieg kräftig um 6,5 Prozent. Im Fahrwasser von Kion gewannen auch Jungheinrich deutlich und stiegen um 2,8 Prozent.

Für Hellofresh ging es dagegen um 6,5 Prozent nach unten. Die Geschäftszahlen sind zwar besser als erwartet ausgefallen. Da der Kurs zuletzt schon stark gestiegen war, wurden die guten Zahlen nun zu Gewinnmitnahmen genutzt.

===
Morphosys nach Zahlen etwas erholt
===
Nach Vorlage neuer Geschäftszahlen gaben Morphosys 0,5 Prozent ab. Im Handel wurde vor allem die Entwicklung des EBIT herausgestellt. Dieses sei deutlich oberhalb der Erwartung ausgefallen. "Die Aktie ist seit Wochen von dem Radar der Investoren verschwunden", sagte ein Händler. Mit neuen Analysten-Studien nach den guten Zahlen könnte sich die Stimmung nun möglicherweise wieder drehen.

===
===
INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 14.039,80 +0,19% +2,34%
DAX-Future 14.032,00 +0,25% +2,74%
XDAX 14.037,11 +0,04% +2,69%
MDAX 31.762,21 -0,43% +3,14%
TecDAX 3.364,64 -0,38% +4,73%
SDAX 15.314,38 -0,85% +3,72%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 174,74 4

Index Gewinner Verlierer unv. Umsatz Mio Euro Mio Aktien Vortag
DAX 16 13 1 3.179,0 63,3 69,6
MDAX 23 37 0 1.005,7 35,9 41,8
TecDAX 10 20 0 869,3 28,2 33,6
SDAX 27 40 3 210,9 9,4 10,6
===
===
DJG/hru/cln

END) Dow Jones Newswires

March 02, 2021 11:46 ET (16:46 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Im Artikel erwähnt
Werbung